Heutzutage existiert eine Unmenge von Informationen und wissenschaftlichen Theorien in Bezug auf die Mehrdimensionalität des Seins, viele von denen sich nicht selten vollkommen widersprechen. Das ist ja auch verständlich, dass ein eigensinniger Physiker, der ein materialistisches Weltbild pflegt und fester Überzeugung ist, dass ein menschliches Leben ausschließlich durch biochemische Prozesse und medizinische Fortschritte beeinflusst wird, sich etwas ganz anderes unter der Multidimensionalität vorstellen würde als ein idealistischer Philosoph, für den die physikalische Welt unbestreitbar das Produkt der Wirkung des geistigen Bewusstseins ist.

Um das zu verstehen, was die Multidimensionalität sowie das mehrdimensionale Bewusstsein bedeuten, ist es wichtig, den Sinn des Begriffes „Dimension“ in diesem Kontext richtig zu erfassen. 

Eine Dimension hat hier keinen Bezug auf ein gewisses universales Maßsystem und hat von daher mit einem Punkt in dem Raum-Zeit-Kontinuum nichts gemeinsam. Eine Dimension stellt eher einen bestimmten Bewertungsprozess des Bewusstseins dar. Das heißt, wenn das menschliche Bewusstsein als mehrdimensional bezeichnet wird, deutet es nicht auf die Fähigkeit des betroffenen Individuums sich geistig gleichzeitig in unterschiedlichen Punkten des Zeitraumes bewusst zu befinden, sondern darauf, dass der Mensch alles in der ihn umgebenden Welt aus verschiedenen Blickwinkel und Bewusstseinsperspektiven bewerten und analysieren kann. 

Das Bewusstsein selbst ist zwar nicht messbar, jedoch der Prozess, in dem es beteiligt ist, könnte man doch messen. Und die Maßeinheit dafür wäre dann Dimension. Um das zu verstehen, soll man aus einer quantenphysischen Perspektive das Mehrkörpersystem eines Erdenmenschen analysieren, das hauptsächlich aus zwei wichtigen Komponenten besteht: Energie und Information. Energie ist gleich Tatkraft, Vitalität, Aktivität. Diese Kraft ist in ihrer natürlichen Form völlig unbewusst, und wird erst dann sinnhaft, wenn sie für gewisse Prozesse eingesetzt wird, wobei diese Prozesse ihren Anfangspunkt  in einem Ziel, einem Wunsch, einer Aufgabe, einer Vision etc. haben, die als Informationen dem betroffenen Individuum bewusst werden.

Eine gewisse Energie kann in einem Menschen tiefste Ängste, Kummer oder gar selbstzerstörerische Gedanken erwecken und ihn dazu bewegen, Drogen zu konsumieren oder Gewalt im Außen auszuüben. Auf ein anderes Individuum wirkt aber dieselbe Energiefrequenz inspirierend und verleiht ihm ein positives Powergefühl, das ihn durchaus konstruktiv wie kreativ für sich selbst und seine Welt wirken lässt. Warum?… Weil die Information, die der erstere Mensch mit der Energie verknüpft, sich von der des zweiten Individuums gravierend unterscheidet.

Das Wasser kann  in einem Fluss oder aus dem Wasserhahn fließen, ebenfalls wie vom Himmel fallen. In allen drei Fällen geht es ums Wasser (H2O), und das wäre in meinem Erklärungsmodell ein Beispiel für die Energie als eine konstante Kraft. Die Form wie die Qualität des Wassers – Fluss-, Leitungs- oder Regenwasser – hängt von Informationen ab, von denen das Wasser geprägt wird. Auch wenn alle drei Qualitäten von H2O das Wasser als Energie bezeichnen, benutzen wir Menschen kein Flusswasser zum Kochen und löschen unseren Durst nicht mit Regenwasser. Wir benutzen also das Wasser mit verschiedenen Informationen auch unterschiedlich, weil meiste von uns ebenfalls diesbezüglich informiert sind. Dieser Prozess der Wahrnehmung, der Verknüpfung und der Anwendung von Energien und Informationen (Kraft und Wissen)  kann als Definition einer Dimension durchaus geltend gemacht werden. Im Beispiel mit dem Wasser existieren für einen Menschen unterschiedliche Möglichkeiten, das Wasser als Energie wahrzunehmen und  zu bewerten.

-1-

Durch seine sensorische Wahrnehmung (mit fünf körperlichen Sinnen). Beispiel: Das Wasser ist nass, kalt, heiß, salzig, schmutzig, übel riechend, macht Geräusche etc.

-2-

Durch sein eigenes emotionales Empfinden. Beispiel: Ich liebe/verabscheue das Wasser. Ich habe Angst vor dem Wasser. Ich fühle mich heimisch im Wasser. Etc.

-3-

Durch das System des eigenen Wissens. Beispiel: Begriff  (Wasser), Charakterisierung  (Regen-, Fluss, oder Leitungswasser), Bewertung der eigenen sensorischen Wahrnehmung (heißes Wasser=Verbrennungsgefahr, übel riechendes Wasser=eventuell toxisch etc.), chemische Formel (H2O), Aggregatzustand (flüssig, gefroren etc.) usw. So ruft das Individuum aus seinem Gedächtnis alles ab, was es übers Wasser weiß und benutzt in seiner Bewertung ausschließlich dieses Wissen.

-4-

Durch die Erfahrungen/Erkenntnisse. Beispiel: Ich kann im Wasser schwimmen, Wasser trinken, mich vom Schauerregen verstecken,  Pflanzen gießen, in Pfützen springen, Fußboden wischen etc. Auf diese Weise werden bei der Bewertung des Wassers seine praktische Bedeutung und die Nutzungsmöglichkeiten berücksichtigt.

-5-

Durch den Sinn im Leben. Beispiel: Das Wasser ist wichtig/unwichtig. Das Wasser ist das Symbol des Lebens/ des Todes. Das Wasser ist ein der vier mächtigsten Naturelementen, dank denen die Welt  überhaupt existiert. Das Wasser ist das kostbarste Gut, das die Menschheit besitzt  usw. Auf diese Weise wird dem Wasser eine symbolische, philosophische oder religiöse Bedeutung verliehen, und die eigene Bewertung basiert nicht mehr auf den subjektiven Informationen und Empfindungen, sondern bezieht sich auf die ganze Menschheit und die Welt.

Diese fünf Möglichkeiten der Wahrnehmung der Wirklichkeit sind quasi die fünf grundlegenden Dimensionen, in denen ein Erdenmensch lebt. Er kann die Kraft (Energie) auf seine eigene Weise wahrnehmen und bewerten, und sein Leben wie die Welt, in dem er lebt, hängen von seiner individuellen Methode der Wahrnehmung/Bewertung ab, die er bewusst oder unwillkürlich für sich wählt. Das eigene Denken gibt dem Individuum Impulse zum Handeln, und aus dem Handeln resultiert seine persönliche Lebenserfahrung. Meiste Menschen stecken mit ihrem Bewusstsein nur in einer Dimension fest.  Die Unfähigkeit des Bewusstseins,  sich flexibel durch alle Dimensionen zu bewegen, beschränkt sehr stark den betroffenen Menschen in dem vollkommenen, vielseitigen Ausleben seines Seins. Das mehrdimensionale Bewusstsein ist dagegen das unbegrenzte Bewusstsein, auf dem die absolute Freiheit des Lebens basiert. Diese Lebensfreiheit schließt in sich eine unbeschränkte individuelle Wahlmöglichkeit ein. Ein Mensch mit multidimensionalem Bewusstsein ist durchaus fähig, eigenständig sein Schicksal zu verändern und für sich selbst einen neuen, ganz eigenen und einzigartigen Lebensplan zu kreieren.

Doch woher will man es wissen, was tatsächlich nützlich und wichtig für das eigene multidimensionale Selbst auf der Erde ist?  Es existiert nur ein einziges Kriterium, nach dem der Mensch eine wahrhaft richtige Wahl für sich treffen kann. Es ist sein persönlicher Leitstern, der ihn in dieser Welt zuverlässig zu allen seinen Lebensaufgaben und Zielen führt, den Zielen auf einer der Etappen des unendlichen Weges eines Wanderers durch unterschiedliche Dimensionen, Räume und Gezeiten. Das ist ein eigenartiges, für den Homo sapiens – Verstand kaum fassbares Programm, das jedes Neugeborene auf diese Welt mit sich bringt und mit dem es später die irdische Welt verlässt. Das ist die eigene, wunderschöne, weise Seele! Die Fähigkeit, in dem eigenen Leben die unsichtbare Präsenz der eigenen Seele immer wahrzunehmen, ihre ruhige Stimme zu lauschen und ihre Hinweise zweifelsfrei zu beachten – das ist es, was einen Menschen mit einem freien, mehrdimensionalen Bewusstsein von den anderen unterscheidet.  Es ist tatsächlich seine Seele, die dem Menschen hilft, bewusstseinsmäßig niemals in einer bestimmten Dimension dauerhaft stecken zu bleiben. Sie wird ihn immer aus der Zeitschleife herausziehen, ihm aus den Schwierigkeiten und den Sackgassen des Lebens heraushelfen, ihn zu seinem wahren Selbst zurückbringen…  Man soll als Mensch nur eins tun – seiner Seele bedingungslos zu vertrauen und ihr bedenkenlos zu folgen!

Peace & Love

Elena

Das mehrdimensionale Bewusstsein

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.