Die menschliche Zivilisation verfügt über eine Unmenge universaler, unbeschwert erreichbaren Wissensinstrumente, die jedem Individuum helfen können, die gesetzmäßigen Zusammenhänge der kosmischen Prozesse auf dem Planeten zu erkennen und zu verstehen, aber auch den momentan immer noch dichten Schleier der Geheimnisse des Universums zu lüften. Diese Instrumente, die jedem menschlichen Wesen frei zur Verfügung stehen, findet man in den früher als „Geheimwissenschaften“ bezeichneten astrologischen, kosmologischen und empirischen Disziplinen wie Numerologie, Astrologie, Chiromantie, Tarologie, Runologie etc. Doch unabhängig davon, dass JEDER Mensch in seinem Erdenleben das Recht besitzt, diese uralten, effektiven Hilfsmittel für sich selbst, seine eigene Weiterentwicklung sowie für sein tiefes Verständnis der Prozesse auf der kollektiven Makroebene des menschlichen Seins zu benutzen, lehnen noch sehr viele von uns sie ab. Das ist wahrscheinlich auch richtig so, denn das unbegrenzte universale Wissen kann nur dann konstruktiv für ALLES WAS IST angewendet werden, wenn das Individuum bewusstseinsmäßig dazu wirklich bereit ist. Doch das Verständnis von weniger komplexen, persönlichen Aspekten der eigenen Inkarnation kann jedem Individuum persönlich viel Nutzen bringen, unabhängig von seinem energetisch-informativen Entwicklungsstand auf dem Planeten.

Bekanntlich bringt jedes auf der Erde (Wieder)Neugeborene mehrere oder einige karmische Inkarnationsaufgaben mit, unter denen eine ganz bedeutende Aufgabe den wichtigsten Part in dem gesamten Leben des Individuums übernimmt. Diese Aufgabe wird auch als die karmische Bestimmung bezeichnet. Dabei geht es darum, die eigene innere, durch die spezifischen Seelenerfahrungen der letzten Inkarnationen gestärkte energetisch-informative Struktur  in die entgegengesetzte Richtung zu verändern. Einfacher ausgedrückt: die aus früheren Inkarnationen auf unbewusster Ebene vorhandenen vertrauten Lebensmuster und  -ziele loszulassen, um ein ganz neues bzw. „vergessenes“ Seelenerfahrungsfeld zu betreten. 

Der Schlüssel für das Verständnis der eigenen karmischen Bestimmung ist in Astrologie durch die Berechnung der Position der Mondknoten (Drachenpunkte) in dem eigenen Geburtshoroskop auffindbar. ☊Aufsteigender (nördlicher) und ☋absteigender (südlicher) Mondknoten, auch als Rahu (Drachenkopf) und Ketu (Drachenschwanz) in vedischer  Astrologie bezeichnet, sind die Schnittpunkte der Mondbahn mit der Ekliptikebene.

Mondknoten aus astronomischer Perspektive

Auf der gleichen astrologischen Achse verbleiben die Mondknoten ca. 18,5 Monate und kehren nach ca. 18,5 Jahre auf diese Achse zurück. Das bedeutet, dass jeder Mensch mit 18-19, 37-38, 56-57, 75-76  etc.  Jahren durch unterschiedliche schicksalhafte Ereignisse zwangsläufig karmische Konsequenzen seiner gegenwärtigen Lebensweise erfährt. Diese Konsequenzen können sehr positiv wie äußerst negativ ausfallen und hängen davon ab, ob der Mensch seinem wahren Inkarnationspfad richtig folgt oder sich von dem karmischen Seelenweg und den wichtigsten Zielen seines Lebens verdrückt sowie in alten Mustern stecken bleibt, die durch Position von ☋ Ketu in seinem Geburtshoroskop aufgezeigt werden.  Auch in der Halbphase der Mondknoten (27-28 J., 46-47 J., 65-66 J. etc.) hat ein Individuum mit den schicksalhaften Ereignissen in seinem Leben zu rechnen und kann, falls er das Zeichen seines Höheren Selbstes richtig verstanden hat, alle notwendigen Korrekturen in seiner Lebensweise vorzunehmen. Er hat dann noch etwas 9 Jahre Zeit, um sich für die nächste göttliche Prüfung bestens vorzubereiten.

Für die Berechnung der Position der Mondknoten zur Zeit der eigenen Geburt braucht man nicht unbedingt viel Wissen im astrologischen Bereich, da die Mondknoten einen relativ langen Zyklus haben. Hier folgt eine Anordnung der Mondknotenachsen nach Jahren und eine kurze Beschreibung der jeweiligen karmischen Lebensbestimmung:

☊ WIDDER / ☋ WAAGE

08.07.1930 – 29.12.1931
27.01.1949 – 27.07.1950
20.08.1967 – 20.04.1969
10.05.1986 – 03.12.1987
26.12.2004 – 22.06.2006       

Loslassen: Abhängigkeit von der Meinung der Außenwelt; Selbstaufgabe für andere Menschen; das starke Bedürfnis, von allen geliebt zu werden; Naivität/Leichtgläubigkeit; innere Unsicherheit…

Ziel: Entwicklung der Eigenen Identität und Authentizität; Selbstsicherheit/Selbstvertrauen; Fähigkeit, die eigene Meinung offen zu vertreten; aktives Einsetzen für seine persönlichen Ziele, ohne Erwartung eines Applauses im Außen…

☊ FISCHE / ☋ JUNGFRAU

29.12.1931 – 25.06.1933
27.07.1950 – 29.03.1952
14.06.1969 – 02.11.1970
03.12.1987 – 23.05.1989

22.06.2006 – 15.12.2007 

Loslassen:  Anhaftung an das Materielle; Bedürfnis, gegen den Strom des universalen Flusses zu schwimmen; hartnäckige Strukturierung aller Lebensbereiche; Streben nach dem Respekt-Image; starke Dominanz des analytischen Verstandes; Angst vor dem Neuen…

Ziel: Suche nach dem Weg zu dem Hohen Bewusstsein; Ruhe des eigenen Geistes;  Streben nach dem Einheitsbewusstein; Befreiung aus den eigenen mentalen Selbstbegrenzung…

WASSERMANN /   LÖWE

25.06.1933 – 09.03.1935
29.03.1952 – 10.10.1953
03.10.1970 – 22.04.1972
23.05.1989 – 19.11.1990

Loslassen:  übertriebene Eitelkeit; Bedürfnis der Anerkennung im Außen; extreme Ich-Bezogenheit; Herrschaft über eigene Familienangehörige wie über die ganzen Strukturen; rücksichtslose Verfolgung der eigenen Ziele…

Ziel: Fähigkeit, einer Gemeinschaft zu dienen; Fähigkeit, ohne aufgesetzte Masken zu leben und zu kommunizieren; Reisen in ärmliche Länder; Transformation der Eitelkeit in die Würde; Ausleben der inneren Freiheit…

☊ STEINBOCK / ☋ KREBS

09.03.1935 – 15.09.1936
10.10.1953 – 04.04.1955
22.04.1972 – 28.10.1973
19.11.1990 – 02.08.1992

Loslassen: Selbstverantwortungslosigkeit, Abhängigkeit von der Liebe/dem Mitgefühl der Anderen; innere Ablehnung des Erwachsenwerdens; Akkumulation des psychisch-emotionalen Unrats der anderen Menschen; die Unfähigkeit, das Vergangene loszulassen; starke emotionale Abhängigkeit von Anderen…

Ziel:  Eigenverantwortung; Kontrolle über eigene Emotionen; Bereitschaft, seine ganz besondere karmische Mission auf der Erde zu erfüllen (berechenbar nach den persönlichen Geburtsdaten)…


☊ SCHÜTZE / ☋ ZWILLINGE

15.09.1936 – 04.03.1938
04.04.1955 – 05.10.1956
28.10.1973 – 11.07.1975
02.08.1992 – 02.02.1994

Loslassen:  Selbstverschwendung im sozialen Umfeld/ Lästereien;  starke Unentschlossenheit/ Zwiespältigkeit; Oberflächlichkeit; übertriebene Nervosität; extreme Unbeständigkeit; fehlende Treue zu seinen eigenen Überzeugungen sowie zu den anderen Menschen…

Ziel: Fähigkeit zur Treue; Streben nach dem Höheren Wissen; Entwicklung den persönlichen festen Lebensprinzipien; Ausgang aus der Struktur der Dualität und dem Zwiespalt (Erkenntnis: eine Münze hat zwei Seiten, das ist jedoch eine einzelne Münze)…


☊ SKORPION / ☋ STIER

04.03.1938 – 12.09.1939
05.10.1956 – 17.07.1958
11.07.1975 – 08.01.1977
01.02.1994 – 31.07.1995

Loslassen: Streben nach materiellen Erfolgen; Arbeitssucht; starkes Bedürfnis nach einer sicheren Komfortzone; enorme Habsucht…

Ziel: Bereitschaft zu einer radikalen Bewusstseinstransformation (180 Grad-Drehung);  Bereitschaft zu materiellen Verlusten; Streben nach geistigem/ideellen Reichtum…


☊ WAAGE / ☋ WIDDER

12.09.1939 – 25.05.1941
17.07.1958 – 16.12.1959
08.01.1977 – 06.07.1978
01.01.1995 – 25.01.1997

Loslassen: ausgeprägtes egoistisches Verhalten; enorme Sturheit; Gewinnen um jeden Preis; unkontrollierte Eifersucht;

Ziel: Entwicklung der Fähigkeit der gesunden Wechselwirkung mit Anderen; Harmonie in den Beziehungen; Fähigkeit, sich Interessen einer Gemeinschaft zu widmen; Selbsteinschätzung aus der Perspektive Anderer…


JUNGFRAU / FISCHE

25.05.1941 – 22.11.1942
16.12.1959 – 11.06.1961
06.07.1978 – 06.01.1980
25.01.1997 – 21.10.1998

12.11.2015 – 09.05.2017 

Loslassen: Abhängigkeiten von Anderen; Selbstmitleid; innere/psychische Selbstzerstörung; fehlende Klarheit bei eigenen Zielsetzungen; Fokus auf andere Menschen, ihre Probleme und Sorgen; Weichherzigkeit;  ständige Selbstaufopferung; Leben in Illusionen…

Ziel: „Rückkehr“ in die materielle Erdenwelt; Fähigkeit der praktischen Umsetzung der eigenen Ideen und Ziele; Selbstdisziplin; Selbstsicherheit; persönliche Abgrenzung; berufliche Einsetzung der früheren, auf dem Mitgefühl basierten Inkarnationserfahrungen – z.B.  Arbeit in der Pflege…


LÖWE / WASSERMANN

23.04.1924 – 27.10.1925
22.11.1942 – 12.05.1944
11.06.1961 – 24.12.1962
06.01.1980 – 21.09.1981
21.10.1998 – 10.04.2000

09.05.2017 – 06.11.2018

Loslassen: zwanghafte Gruppenzugehörigkeit; innere Unsicherheit; starkes Bedürfnis nach Komplimenten der Anderen; Problem, allein zu sein…

Ziel: Entwicklung des inneren Willens; Eigenverantwortung; Fähigkeit, klare Entscheidungen zu treffen; Zielstrebigkeit;  Mut zur Individualität…


KREBS / STEINBOCK

27.10.1925 – 17.04.1927
12.05.1944 – 04.12.1945
24.12.1962 – 26.08.1964
21.09.1981 – 17.03.1983
10.04.2000 – 08.10.2001

Loslassen:  enorme Eitelkeit; strickte Ablehnung und Kritik der anderen Meinungen; übertriebene Selbstsicherheit; Egoismus; Kontroll- und Eifersucht; zu stark ausgeprägter Materialismus/Opportunismus; extremer Geiz…

Ziel: Ausleben tiefer Gefühle zu Mitmenschen; Entwicklung des neues Emotionspatterns der Reaktionen; Wunsch/Fähigkeit, andere Menschen glücklich zu machen; Nähe und Glück in der eigenen Familie…


ZWILLINGE / SCHÜTZE

17.04.1927 – 29.12.1928
04.12.1945 – 03.08.1947
26.08.1964 – 20.02.1966
17.03.1983 – 12.09.1984

Loslassen: Allesbesserwisserei/geistige Überheblichkeit; „Freiheit“ um jeden Preis; Verantwortungslosigkeit; unkontrollierte Überaktivität; Nervosität…

Ziel:  Kunst der Kommunikation; Fähigkeit, die Welt mit Augen der anderen zu betrachten; sich als Teil einer Gesellschaft zu empfinden…

STIER / SKORPION

29.12.1928 – 08.07.1930
03.08.1947 – 27.01.1949
20.02.1966 – 20.08.1967
12.09.1984 – 10.05.1986 

Loslassen: Abhängigkeiten/Mechanismus der Selbstzerstörung; Selbstbestätigung durch Sexualität und Unterdrückung der Anderen; Misstrauen an Mitmenschen; Kontrollzwang; Rachsucht; enorme energetische Verschwendung für Ziele des niederen Egos…

Ziel: innere und äußere Stabilität; Vertrauen an sich, seine Mitmenschen und den Fluss des Universums; Kontrolle der eigenen Emotionen; Akzeptanz der eigenen Schwächen…

WASSERMANN / LÖWE

25.06.1933 – 09.03.1935
29.03.1952 – 10.10.1953
03.10.1970 – 22.04.1972
23.05.1989 – 19.11.1990

Loslassen:  übertriebene Eitelkeit; Bedürfnis, nach dem Applaus im Außen; extreme Ich-Bezogenheit; Herrschaft über eigene Familienangehörige; rücksichtslose Verfolgung der eigenen Ziele…

Ziel: Fähigkeit, einer Gemeinschaft zu dienen; Fähigkeit, ohne aufgesetzte Masken zu leben und zu kommunizieren; Reisen in ärmliche Länder; Transformation der Eitelkeit in die Würde; Ausleben der inneren Freiheit…

Seit Mai 2020 befinden sich die Mondknoten auf der Achse Zwillinge/Schütze und verbleiben dort bis 18. Januar 2022. Heute, am 10. Juni 2021 findet eine ganz besondere Sonnenfinsternis auf dieser Achse statt. Ich wünsche allen Erdenmenschen und ganz besonders denen mit den Mondknoten auf dieser Achse sowie mit der Sonne in Zwillingen und in den Schützen viel Klarheit, Mut und einen starken Willen, die aktuellen karmischen Prüfungen bestmöglich zu meistern!

Peace & Love

Elena

Karmische Mondknoten

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Karmische Mondknoten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.